Leuchtende Blickfänge für den Eingangsbereich

Ingo Maurer ist bekannt für einzigartige Licht-Installationen, die den Besuchern von Hotels, Veranstaltungsräumen und Foyers im Gedächtnis bleiben, und den Räumen einen zusätzlichen, unverwechselbaren Charakter verleihen.

Im Frühjahr 2018 präsentierte Ingo Maurer eine Installation, die im Gegensatz zu bisherigen Objekten leicht und flexibel ist: Eine ‚Lichtdecke‘ aus aufblasbaren Elementen. Ausgestattet mit RGBW-LEDs, von denen jede einzeln angesteuert werden kann, kann der farbliche Ausdruck der Installation ohne bauliche Eingriffe geändert werden. Verschiedene Programme, mit mehr oder weniger Bewegung, können voreingestellt und entsprechend abgerufen werden.

Aus der auf der light+building 2018 präsentierten temporären Installation entwickelte Ingo Maurer eine auf die räumliche Situation des Sporthaus Schuster abgestimmte Variante. 102 aufblasbare Lichtelemente schweben über dem Eingangsbereich und weisen mit ihrem sanften Schwung den Weg in den neuen Teil des Gebäudes, auf den die Kunden aufmerksam gemacht werden sollen.

Durch die Leichtigkeit der leuchtenden Elemente sind die unterschiedlichsten Formationen realisierbar. In einer Lobby mit einem hohen Atrium ließen sich zum Beispiel hochgestreckte, zylindrische Anordnungen oder organisch wirkenden Gebilde gestalten, die aus jedem Blickwinkel anders wirken und die Gäste zum Staunen bringen.

Die Hülle der Elemente ist aus robustem Planenmaterial, hier auf Wunsch des Kunden in hellgrau/transparent und generell in verschiedenen Farben möglich. Material und Gestalt haben einen jungen, witzigen Ausdruck, der Assoziationen zu Outdoor-Aktivitäten und Wassersport hervorruft.

In jedem Lichtelement ist ein RGBW LED-Streifen eingenäht, der das Licht in den ‚Schlauch‘ emittiert. Auf Wunsch können die LEDs auch interaktiv angesteuert werden, zum Beispiel über Hashtags in Sozialen Medien. Natürlich ist die Installation auch ein Objekt, das gerne fotografiert und gepostet wird.

Die aufblasbare Lichtdecke ist damit eine interessante Erweiterung des Angebots von Ingo Maurer, die eher ein jüngeres Publikum anspricht, das nicht nur nach Ruhe und Entspannung sucht, sondern nach aufregenden Erlebnissen.

Die Installation beruht auf der „Blow Me Up“, einer aufblasbaren Hänge- oder Stehleuchte, entworfen von Theo Möller. Im Frühjahr 2019 soll die robuste Variante als tragbare Außenleuchte vorgestellt werden.

Produkte von Ingo Maurer sind seit Herbst 2018 im HKZ München zu sehen. Die Firma ist seit 1966 in München-Schwabing ansässig. Der Showroom in der Kaiserstrasse 47 wurde vor 10 J

Copyright Fotos Sport Schuster: Thorsten Karl, Stuttgart

Ihr Wissensvorsprung -
unser kostenloser Newsletter

Ihr Wissensvorsprung -

unser kostenloser Newsletter

Bleiben Sie up to date zu den Trends und News in der Hotelbranche. Unser Newsletter ist kostenlos, unverbindlich und jederzeit abbestellbar.

Wichtig: Wir senden Ihnen sofort eine Bestätigungsmail. Nur wenn Sie den Link dort klicken dürfen wir Ihnen künftig unseren Newsletter schicken. Bitte nicht vergessen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Schließen