28.09.2017 10:30 - 16:00 HOTELKOMPETENZZENTRUM, SONNENSTRASSE 19, 85764 OBERSCHLEISSHEIM

Fachsymposium „Digitalisierung in der Hotellerie“

Planung & Bau, Gebäudetechnik, Einkauf, Hotelbetrieb

Digitalisierung ist das Trendthema unserer Zeit. Nicht nur in der Industrie spielen digitale Prozesse eine immer wichtigere Rolle, auch die Hotellerie befindet sich in einem grundlegenden Wandel. Das fängt bei Planung und Bau an – Sichtwort: Building Information Modeling – und setzt sich in der Betriebsführung fort. (Mobile) Check-In, Zutrittslösungen, Klima- und Lichtsteuerung agieren vernetzt und optimieren den Hotelbetrieb.

Einkauf und Warenwirtschaft werden mittlerweile vollständig digital abgebildet – die großen Einkaufsgemeinschaften machen es vor, doch auch die Privathotellerie setzt immer mehr auf Online-Procurement.

In der Gästekommunikation nimmt der eigene Webauftritt eine zentrale Stellung ein. Im Vertrieb läuft zudem nichts mehr ohne die Einbindung von OTAs (Online Travel Agencys). Zielgerichtete Social Media-Aktivitäten unterstützen die Kundengewinnung.

Im Hotel angekommen, erwartet der Gast eine Vielzahl digitaler Angebote wie SmartTV, Spielkonsolen und Infoterminals.

Das Fachsymposium der Veranstalter hotelbau und Horwarth HTL „Digitalisierung“ in der Hotellerie“ informiert Sie über die vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes neuer, IT-basierter Technologien. Profitieren Sie vom Wissen hochkarätiger Referenten und der Möglichkeit, Ihre Fragen in die Diskussionsrunde einzubringen.

Moderation:

Olaf Steinhage, Geschäftsführender Gesellschafter der hcb hospitality competence berlin GmbH
Martin Gräber, Chefredakteur von hotelbau

Agenda

10:00 Uhr
Check-in und Begrüßungskaffee
10:20 Uhr

Begrüßung durch

Olaf Steinhage, Geschäftsführender Gesellschafter der hcb hospitality competence berlin GmbH
Martin Gräber, Chefredakteur von „hotelbau“

Über hcb: hcb hospitality competence berlin ist ein auf die Beratung, Entwicklung und Realisierung von Hotelprojekten spezialisiertes Unternehmen mit Standorten in Berlin, Bozen und Zürich. hcb ist exklusiver Horwath HTL-Lizenznehmer in Deutschland. Mit 50 Büros in 39 Ländern ist Horwath HTL die weltweit größte Beratungsadresse für Hotel, Tourismus und Freizeit.

Über hotelbau: hotelbau, die Fachzeitschrift für Hotelimmobilien-Entwicklung, liefert Informationen und Hintergründe über aktuelle nationale und internationale Hotelprojekte. Marktentwicklung, Standortpolitik, Finanzierung, Architektur, Gebäudetechnik, Ausstattung, Design und Management-Philosophien stehen im Mittelpunkt journalistisch fundierter Berichte.

10:30 Uhr

Keynote

Ole Kloth, Director of Development, Soulmade Hotels

Gegenwart und Zukunft der Digitalisierung in der Hotellerie

Themenblock 1: Digitalisierung in Planung und Bau

11:00 Uhr

Jörg Balow, Associate Director | Advanced Building Engineering bei Arup

BIM & Co – neue Technologien in Planung und Bau von Hotels

Über Arup: Arup ist ein Ingenieurbüro mit Firmensitz in London. Das Unternehmen erbringt mit über 13.000 Mitarbeitern in 35 Ländern Dienstleistungen im Bauwesen wie Engineering, Design, Planung, Projektmanagement und Beratung. In Deutschland existieren Büros in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Zu den spektakulärsten Referenzen hierzulande zählen das Sony Center in Berlin, der Commerzbank Tower und die Messehalle 3 in Frankfurt sowie das Colorium und das Stadttor in Düsseldorf.

Themenblock 2: Digitalisierung in der Gebäudetechnik

11.30 Uhr

Stefan Löhr, Product Manager International Markets der Albrecht Jung GmbH & Co. KG.

Guestroom Management System – auch hoch funktionale Zimmer können intuitiv bedienbar sein.

Trends aus Digitalisierung und Vernetzung strömen in alle Bereiche der Branche. Die Hotelzimmersteuerung ist hier nicht ausgeschlossen. Es werden innovative Konzepte benötigt, die neuartige Lösungen wie auch veränderte Kundenbedürfnisse gleichermaßen berücksichtigen, jedoch nicht die Wartbarkeit und Haltungskosten außer Acht lassen.

Über die Albrecht Jung GmbH & Co. KG: JUNG ist Premiumanbieter von fortschrittlichen Lösungen für die klassische Elektroinstallation bis zur intelligenten Gebäudetechnik. Designanspruch und Innovationskraft spielen dabei gekonnt zusammen.

Themenblock 3: Digitalisierung im Einkauf

13:00 Uhr

Sascha de Clerque, Geschäftsführer allinvos GmbH,

Claudius Möller, Direktor Key Account Management der progros Einkaufsgesellschaft mbH

„Mach’s einfach“

Bye, bye Papier…Dank Digitalisierung im Beschaffungs- und Rechnungsmanagement können Prozess- und Einkaufskosten um über 50 Prozent und mehr reduziert, die Transparenz erhöht, das Controlling verbessert und die Zufriedenheit der Mitarbeiter gesteigert werden.

Sascha de Clerque, Geschäftsführer der allinvos, und Claudius Möller, Direktor Key Account Management bei progros, erläutern anhand von „Case Studies“ aus der führenden Privat- und Markenhotellerie, welcher Turbo-Booster in der Digitalisierung steckt.

Themenblock 4: Digitalisierung im Hotelbetrieb

13:30 Uhr

Caroline Mitterdorfer, Head of Sale, Conichi

Hospitality of the future?

Trends und Veränderungen welche jetzt schon die Hotellerie beeinflussen und zukünftig den Markt revolutionieren.

Über conichi: Durch die Hotel App conichi können Gäste schon vorab An- und Abreisezeit an das Hotel übermitteln, einen Express Check-in/out durchführen, Bezahlungen schnell und unkompliziert per App tätigen und von einer mobilen Türschlossöffnung profitieren. Das Übermitteln von Gäste-Präferenzen ermöglicht es Hoteliers zusätzlich einen auf den Gast abgestimmten und persönlichen Hotelaufenthalt vorzubereiten. Gleichzeitig wird das Hotel durch den Einsatz von Beacon-Technologie dem Standard der digitalen Reisegeneration gerecht und profitiert so von einem innovativeren Service-Spektrum. Vor allem das Smartphone als meistgenutztes Medium und die damit einhergehende mobile Kommunikation mit dem Gast stehen dabei im Mittelpunkt.

14:00 Uhr

Connor Llewellyn Ryterski, Head of Development, prizeotel Hotel Group

Digitalisierung vs. Personal Touch?

Wie bei prizeotel die Digitalisierung eingesetzt wird, um die Experience des Gastes vor Ort zu stärken.

prizeotel – designed by Karim Rashid: „prizeotel folgt dem Grundsatz „Designocracy“: Großartiges Design, dass sich jeder leisten kann. Denn Design ist nicht nur für eine Elite oder die Reichen. Ich wollte schon immer ein weniger teures Hotel kreieren und mit prizeotel ergab sich nun diese Möglichkeit. Das Konzept sollte smart, wirtschaftlich und dennoch angenehm und inspirierend sein.“ Zu erleben bereits in Bremen, Hannover und bald auch in Erfurt, Bern und München. Seit 2016 hält die Rezidor Hotel Group 49 Prozent an der von CEO Marco Nussbaum 2006 gegründeten deutschen Economy-Design Hotelkette.

14:30 Uhr

Info Kraft, Geschäftsführer KraftCom GmbH

Digital Guest-Centric Solutions

Im Mittelpunkt steht der Gast. Ist er zufrieden, bucht er gerne wieder. Moderne, vernetzte IT-Systeme helfen dabei, seine Erwartungen an einen angenehmen Aufenthalt zu erfüllen – und steigern ganz nebenbei auch die Zusatzumsätze.

15:00 Uhr
Kommunikationspause mit Kaffee und Kuchen
15:30 Uhr

Diskussionsrunde mit allen Referenten und Sponsoren

Moderation Olaf Steinhage und Martin Gräber

16:15 Uhr

Schluss der Veranstaltung
Möglichkeit zur Führung durch das Hotelkompetenzzentrum

Überblick

Wo: Hotelkompetenzzentrum – Anfahrt
Wann: 28.09.2017
Uhrzeit: 10:30 – 16 Uhr
Kosten: Regulär 320,00 Euro (zzgl. 19 % MwSt.)
Jeder weitere Teilnehmer erhält bei gemeinsamer Anmeldung 10 % Ermäßigung

Ihr Wissensvorsprung -
unser kostenloser Newsletter

Ihr Wissensvorsprung -

unser kostenloser Newsletter

Bleiben Sie up to date zu den Trends und News in der Hotelbranche. Unser Newsletter ist kostenlos, unverbindlich und jederzeit abbestellbar.

Wichtig: Wir senden Ihnen sofort eine Bestätigungsmail. Nur wenn Sie den Link dort klicken dürfen wir Ihnen künftig unseren Newsletter schicken. Bitte nicht vergessen!